Befreiungsgebete
zur Auswahl


Segensgebete für die Familie und Feinde
Inniges Segensgebet um Schutz und Befreiung

Jesus Christus, in die Wunde Deines allerheiligsten Herzens lege ich mich und alle meine Angehörigen, wie auch alle ungeborenen Kinder und deren Eltern. Demütig bitte ich Dich, verzeihe uns alle unsere Sünden und bilde unsere Herzen nach Deinem Herzen, sanftmütig und demütig.

Ich bitte Dich, dass Du uns und unsere Familien mit Deinem allerheiligsten Blute bedeckst, reinigst und schützest. Möge Dein allerheiligstes Blut alle unsere Wunden vollständig heilen. Jesus Christus Du bist der einzige Herr und unser Herrscher. Nur Du allein hast die vollkommene Herrschaft über uns und über alles was wir tun.

Herr Jesus Christus, besiegele mit Deinem allerheiligsten Blute mich, alle meine Angehörigen, die Nachbarn, die Räume, in denen wir leben und arbeiten, alle Menschen, denen wir begegnen und mit denen zusammen wir arbeiten, alle Verkehrsmittel, deren wir uns bedienen, alle Quellen der Einkünfte und alle materiellen Mittel, die uns von Gott zugedacht sind und die, die wir bereits besitzen.

Barmherziger Jesus, segne mit Deinem Blute die Nahrung, die wir zu uns nehmen, das Wasser, das wir trinken, die Luft, die wir einatmen und die Medikamente, die wir einnehmen. Verteidige uns vor allen Anfechtungen des Bösen.

Reinige und erlöse mit Deinem Blute jeden Menschen, den wir in irgendeiner Weise geschädigt und verletzt haben und jeden, der uns verletzt und/oder etwas Unrechtes getan hat.

Jesus, entzünde in uns das Feuer Deiner Liebe zum Nächsten und zu allen Menschen; vor allem zu jenen, die wir nicht leiden wollen (nicht zu ertragen können meinen), zu allen, mit denen wir uns schwer tun. Ich bitte Dich, lass sie alle Deine Liebe, Verzeihung und die Gesundung an Leib und Seele erfahren.

Möge Dein heiliges Blut, o Jesus, all' das Böse jeglicher schlechten Angewohnheit in uns austilgen, alle schlechten Worte, Gedanken, Wünsche, Gefühle und alle Vergehen. Möge es die Folgeerscheinungen des Bösen aus der Vergangenheit beseitigen.

Seligste Jungfrau Maria, ich lege in die Liebesflamme Deines unbefleckten Herzens mich und meine Familie. Nimm uns alle auf in Deinen Schoß und bedecke uns mit Deinem Mantel. Beschütze uns durch Deine Fürsprache vor allem Bösen an Geist, Leib und Seele.

Heiliger Josef, all' ihr Heiligen Gottes, ihr Engel Gottes, heiliger Erzengel Michael, heiliger Erzengel Raphael und heiliger Erzengel Gabriel, ihr Schutzengel beschützet uns vor allen sichtbaren und unsichtbaren Feinden. Beschützet uns und führet uns durchs Leben!

Im Namen Jesu und im Glauben an die Macht des Blutes Christi durchbreche ich die Gewalt aller okkulten Praktiken, aller Flüche (Verfluchungen), bösen Wünsche und Gedanken, aller schlechten Handlungen, Träume und aller negativ ausgesprochenen und unausgesprochenen Worte gegen mich und meine Angehörigen.

Durch das Leiden, den Tod und die Auferstehung Jesu Christi erkläre ich mich und alle Angehörigen meiner Familie und meiner Verwandten als frei und bereit, alles anzunehmen, was uns Gott schenken möchte. Möge uns alle Jesus Blut reinigen (waschen) und durch die Kraft des Heiligen Geistes heilen.

Im Namen Jesu und in der Kraft des Blutes Christi durchbreche ich alle negativen Vererbungen des Geistes, der Seele und des Leibes, welche sich übertragen haben, oder die sich von unseren Vorfahren aller Generationen auf uns und unsere Kinder übertragen könnten.

Jesus, mit Deinem heiligen Blute reinige und erlöse die Verstorbenen/Vorfahren unserer Familie und alle Verstorbenen und führe sie ein in Dein ewiges Reich. Amen.



Segensreichbringender SEGENS-ROSENKRANZ:
Siehe unter   Rosenkranz_AveMaria.html



Zum ANFANG der Gebete

STARTSEITE



Gebet zum gerechten Richter

Göttlicher und gerechter Richter über Lebende und Tote, ewige Sonne der Gerechtigkeit, im jungfräulichen Schoß der Jungfrau Maria Mensch geworden für das Heil des Menschengeschlechtes.

Göttlicher und gerechter Richter, Schöpfer des Himmels und der Erde, gestorben am Kreuz aus Liebe zu mir.

Du warst eingehüllt in ein Leichentuch, wurdest ins Grab gelegt, bist auferstanden am dritten Tage als Sieger über Tod und Hölle.

Gerechter und göttlicher Richter höre auf mein inständiges Flehen, achte auf mein Rufen, erhöre meine Bitten und schenke ihnen gütig Erhörung.

Deine mächtige Stimme besänftigte die Stürme, heilte die Kranken und erweckte die Toten wie Lazarus und den Sohn der Witwe aus Naim.

Die Macht Deiner Stimme verbannte Dämonen, hieß sie die Körper der Besessenen verlassen und gab den Blinden das Augenlicht, den Stummen Sprache, den Tauben Gehör und Verzeihung den Sündern, wie Maria Magdalena und dem Gelähmten am Teich.

Du machtest Dich Deinen Feinden unsichtbar, auf Deine Stimme hin fielen die zu Boden, die gekommen waren, Dich in Ihre Gefangenschaft zu bringen - und als Du am Kreuze Dein Leben aushauchtest, erbebte die Schöpfung durch die Gewalt Deines Wortes.

Du hast Petrus die Gefängnisse geöffnet und führtest ihn heraus, ohne von den Wächtern des Herodes gesehen zu werden. Du hast Dismas gerettet und der Ehebrecherin vergeben.

Zu Dir flehe ich, gerechter Richter, dass Du mich befreiest von meinen Feinden, den sichtbaren und den unsichtbaren: Das heilige Grabtuch, in das Du eingehüllt warst, bedecke mich. Dein heiliger Schatten verberge mich; der Schleier, der Deine Augen bedeckte, bedecke mich vor meinen Verfolgern und denen, die mir Böses wollen. Spähende Augen mögen mich nicht erreichen, ausgestreckte Hände mich nicht fassen, Ohren sollen mich nicht hören, Zungen mich nicht anklagen und die Lippen meiner Feinde sollen schweigen im Gericht, wenn man mich anzuklagen verlangt.

Oh, Jesus Christus, göttlicher und gerechter Richter, erweise Dich huldvoll in jeglicher Art von Angst, Betrübnis, Streit und Schwierigkeit und gib', dass, wenn ich zu Dir rufe und Deine Macht lobpreise, Deine mächtige und heilige Stimme mir zu Hilfe komme, die Gefängnisse sich öffnen, die Ketten und Schlingen zerreißen, Fußfesseln und Gitter zerbrechen, die Messer sich verbiegen und jede Waffe, die gegen mich gerichtet ist, abstumpfe und unbrauchbar werde. Pferde sollen mich nicht einholen, noch Spione mich erblicken und finden.

Dein Blut möge mich reinigen, Dein Mantel mich bedecken, Deine Hand mich segnen, Deine Macht mich verbergen. Dein Kreuz verteidige mich und sei mein Schutzschild im Leben und in meiner Todesstunde.

Oh, gerechter Richter, Sohn des ewigen Vaters, der Du mit ihm und dem Heiligen Geist ein einziger, wahrer Gott bist! Göttliches, Mensch gewordenes Wort Gottes, ich ersuche Dich, mich zu bedecken mit dem Mantel der heiligsten Dreifaltigkeit, damit ich, befreit aus allen Gefahren, Deinen heiligen Namen lobpreise. Amen.

Göttlicher und gerechter Richter, begleite mich auf meiner (Pilger-) Reise, befreie mich aus jeder Gefahr; bewahre mich vor jedem Unheil, schütze mich vor meinen Feinden und hilf mir in meinen Nöten.

(In spanischer Sprache mit kirchlicher Druckerlaubnis)



Zum ANFANG der Gebete

STARTSEITE



Gebet um Schutz und Befreiung

Geist des HERRN, Geist GOTTES, Vater, Sohn und Heiliger Geist, allerheiligste Dreifaltigkeit, komme herab über mich. Stärke mich, Herr, forme mich, erfülle mich mit Dir.
Vertreibe von mir alle Kräfte des Bösen, vernichte sie, zerstöre sie, dass es mir gut gehe und ich Gutes wirken kann.

Halte fern von mir die Verwünschungen, die Verhexungen, die Magie, die Schwarzen Messen, den Aberglauben, die Bindungen, den Bösen Blick, die dämonischen Belästigungen, die teuflische Besessenheit, die teuflischen Versuchungen; alles, was böse, was Hass, Neid, Bosheit ist; die körperliche, seelische, moralische geistige, dämonische Krankheit.

Ordne und befiehl in der Kraft des allmächtigen GOTTES, im Namen JESU CHRISTI, des Erlösers, auf die Fürsprache der unbefleckten Jungfrau, dass alle unreinen Geister, die mich belästigen, mich sofort und endgültig verlassen und in die ewige Hölle stürzen, angekettet durch den heiligen Erzengel Michael, vom heiligen Erzengel Gabriel, vom heiligen Erzengel Rafael, unseren heiligen Schutzengeln, zertreten unter der Ferse der heiligsten unbefleckten Jungfrau Maria.



Zum ANFANG der Gebete

STARTSEITE



Die Sieben-Schloss-Versiegelungs-Gebete
von P. Bernhard Kunst - OSB, Segenspriester, Aichkirchen

Ein großer Sünder war todkrank. Täglich kam zu ihm ein frommer Mann und betete für ihn die Sieben-Schloss-Versiegelungs-Gebete. Als dieser Sünder nun dem Sterben nahe war, sah ein Einsiedler viele Teufel bei ihm vorbeifahren, die ihm sagten, sie fahren zu einer Seele, die ihr Eigentum ist, um sie für die Hölle abzuholen. Als sie aber ohne dieser Seele wieder bei dem Einsiedler vorbeikamen, fragte er sie: "Wo ist denn diese Seele, die ihr für die Hölle abholen wollet?" Da antworteten sie ganz voller Zorn:

"Sie ist versiegelt mit den sieben Schlössern des allheiligen Gottes und darum konnten wir dieser Seele nichts anhaben. Ein Schloss allein hätte auch schon genügt!"


Das Gebet der 7 Versiegelungen:

1. O allmächtiger, ewiger und barmherziger Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in den Schutz deiner allerheiligsten Dreifaltigkeit und in die Kraft deiner unendlichen Barmherzigkeit. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes Amen.

2. O allmächtiger, ewiger und barmherziger Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in die Kraft und in die Bewahrung deiner ewigen Gottheit und in die Verdienste deiner Heiligsten Menschheit. Amen.

3. O allmächtiger, ewiger und barmherziger Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in die unendlichen Verdienste deines göttlichen Lebens, Leidens, Sterbens und in die Kraft deines kostbaren Blutes. Amen.

4. O heiliger und unsterblicher Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in dein gebenedeites Herz und in die Tiefe deiner heiligen fünf Wunden. Amen.

5. O unüberwindlicher und siegreicher Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in die Beschirmung deines heiligen Kreuzes, das durch deine Gottheit und Menschheit am heiligen Karfreitag geheiligt und mit deinem kostbaren Blute besprengt worden ist. Amen.

6. O allheiliger und allgegenwärtiger Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in die Kraft und Gnaden der heiligen Sakramente und in die priesterliche Konsekration, welche auf dem ganzen katholischen Erdkreis verrichtet wird. Amen.

7. O starker und allgewaltiger Gott! Ich armer und sündiger Mensch empfehle, verschließe und versiegele jetzt und auf ewig meine arme und sündige Seele in die Fürbitte und Verdienste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria und aller Heiligen, sowie auch in die Ablässe und Gnaden, die auf der ganzen Welt ausgeteilt und verdient werden. Amen.



Weitere HEILUNGS- u. BEFREIUNGSGEBETE:    Heilung   -   Schutz   -   Befreiung

Bei Befreiungsgebeten beachten:    www.exorzismus.net/
Über die Heilige Schrift, Grundlagen, verschiedene Belastungen, Unterscheidung der Geister, über Gebete, über Papst Benedikt XVI., Papst Johannes Paul II., Pater Don Gabriele Amorth




Hier zu:   Kreuzweg

Zum ANFANG der Gebete

STARTSEITE