Die 5 schmerzhaften Rosenkranz-Geheimnisse mit Betrachtungen

1. GEHEIMNIS: TODESANGST JESU
Frucht des Geheimnisses: REUE
Jesus, der für uns Blut geschwitzt hat:

Wir opfern dir auf, Herr Jesus, dieses sechste Gesätzchen zu Ehren deiner Todesangst am Ölberg und bitten dich durch dieses Geheimnis und die Fürsprache deiner heiligsten Mutter um eine wahre Reue über unsere Sünden und vollkommene Gleichförmigkeit mit deinem heiligen Willen.
Ein Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei ..., Betrachtung:
  1. Jesus begann traurig und betrübt zu werden, und Angst befiel ihn.
  2. "Meine Seele ist betrübt bis in den Tod, wachet und betet mit mir."
  3. "Vater, wenn es möglich ist, gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!"
  4. Er ging zu seinen Jüngern und fand sie schlafend.
  5. "Vater, wenn es möglich ist, daß dieser Kelch an mir vorübergehe, ohne daß ich ihn trinke, so möge dein Wille geschehen!"
  6. Er kam abermals und fand sie schlafend.
  7. Er verließ sie, ging wieder und wiederholte dieselben Worte zum dritten Mal.
  8. Alsdann erschien ihm ein Engel des Himmels und stärkte ihn.
  9. Als ihn die Todesangst befiel, betete er noch inständiger.
  10. Und sein Schweiß rann wie Blutstropfen zur Erde.
Die Gnaden des Geheimnisses der Todesangst Jesu mögen in meine Seele herniedersteigen und sie wahrhaft zerknirscht und dem Willen Gottes gleichförmig machen.

Todesangst Jesus


2. GEHEIMNIS: DIE GEISSELUNG JESU
Frucht des Geheimnisses: ABTÖTUNG DER SINNE
Jesus, der für uns gegeißelt worden ist:

Wir opfern dir auf, Herr Jesus, dieses siebte Gesätzchen zu Ehren deiner blutigen Geißelung und bitten dich durch dieses Geheimnis und die Fürsprache deiner heiligsten Mutter um vollkommene Abtötung unserer Sinne.
Ein Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei ..., Betrachtung:
  1. "Sei gegrüßt, Meister!" Und Judas küßte ihn.
  2. "Freund, wozu bist du gekommen? Mit einem Kuß verrätst du den Menschensohn."
  3. Sie fesselten ihn. Die Jünger aber flohen hinweg von ihm.
  4. Sie führten ihn zu Annas; einer der Schergen schlug Jesus ins Angesicht.
  5. Annas schickte ihn gefesselt zu Kaiphas.
  6. "Ich kenne diesen Menschen nicht!" Der Herr wandte sich um und blickte nach Petrus.
  7. Pilatus: "Du bist also König?" "Du sagst es. Ich bin ein König."
  8. Pilatus sandte ihn zu Herodes, der sich über ihn belustigte.
  9. "Nein, nicht diesen, sondern Barabbas!"
  10. Alsdann nahm Pilatus Jesus hinweg und ließ ihn geißeln.
Die Gnaden des Geheimnisses der Geißelung Jesu mögen in meine Seele herniedersteigen und ihr wahre Abtötung verleihen.

Jesus Geisselung


3. GEHEIMNIS: DIE DORNENKRÖNUNG
Frucht des Geheimnisses: VERACHTUNG DER WELT
Jesus, der für uns mit Dornen gekrönt worden ist:

Wir opfern dir auf, Herr Jesus, dieses achte Gesätzchen zu Ehren deiner grausamen Dornenkrönung und bitten dich durch dieses Geheimnis und die Fürsprache deiner heiligsten Mutter um eine große Verachtung der Welt.
Ein Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei ..., Betrachtung:
  1. Die Soldaten führten Jesus in den Vorhof und bekleideten ihn mit einem Purpurgewand.
  2. Dann flochten sie eine Dornenkrone und drückten ... sie ihm aufs Haupt.
  3. In die rechte Hand gaben sie ihm ein Schilfrohr.
  4. Indem sie die Knie vor ihm beugten, verspotteten sie ihn und sagten: "Sei gegrüßt, du König der Juden!"
  5. Sie spieen ihm ins Angesicht und schlugen sein Haupt mit dem Schilfrohr.
  6. Sie gaben ihm Ohrfeigen.
  7. "Seht, welch ein Mensch!" "Hinweg mit ihm! Ans Kreuz mit ihm!"
  8. "Seht euren König!" "Wir haben keinen anderen König als den Cäsar!"
  9. "Ich finde keine Schuld an ihm!" "Wenn du ihn befreist, bist du nicht ein Freund Cäsars!"
  10. "Ich bin unschuldig am Blute dieses Gerechten!" - "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!"
Die Gnaden des Geheimnisses der Dornenkrönung mögen in meine Seele herniedersteigen und ihr die wahre Weltverachtung verleihen.

Jesus vor Pilatus - dornengekrönt


4. GEHEIMNIS: DIE KREUZTRAGUNG
Frucht des Geheimnisses: GEDULD IM LEIDEN
Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat:

Wir opfern die auf, Herr Jesus, dieses neunte Gesätzchen zu Ehren deiner Kreuztragung und bitten dich durch dieses Geheimnis und die Fürsprache deiner heiligsten Mutter um große Geduld, dir unser Kreuz nachzutragen alle Tage unseres Lebens.
Ein Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei ..., Betrachtung:
  1. I. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt.
  2. II. Station: Jesus nimmt das schwere Kreuz auf seine Schultern.
  3. III. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz.
  4. IV. Station: Jesus begegnet seiner tiefbetrübten Mutter.
  5. V. Station: Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen.
  6. VI. Station: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch.
  7. VII. Station: Jesus fällt abermals unter der Last des Kreuzes.
  8. VIII. Station: Jesus spricht zu den weinenden Frauen.
  9. IX. Station: Jesus fällt zum dritten Mal unter der Last des Kreuzes.
  10. X. Station: Jesus wird seiner Kleider beraubt.
Die Gnaden des Geheimnisses der Kreuztragung mögen in meine Seele herniedersteigen und ihr die wahre Geduld verleihen.

Jesus mit Maria - Jesus trägt das Kreuz


5. GEHEIMNIS: DIE KREUZIGUNG
Frucht des Geheimnisses: GLÜCKLICHE STERBESTUNDE
Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist:

Wir opfern dir auf, Herr Jesus, dieses zehnte Gesätzchen zu Ehren deiner Kreuzigung auf dem Kalvarienberg und bitten dich durch dieses Geheimnis und die Fürsprache deiner heiligsten Mutter um eine große Abscheu vor der Sünde, um Liebe zum Kreuz und um einen guten Tod für uns und alle jetzt Sterbenden.
Ein Vaterunser, 10 Ave Maria, Ehre sei ..., Betrachtung:
  1. XI. Station: Jesus wird ans Kreuz genagelt.
  2. "Vater, verzeih' ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."
  3. "Heute noch wirst du bei mir im Paradiese sein."
  4. "Siehe da, deinen Sohn; siehe da, deine Mutter!"
  5. "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?"
  6. "Mich dürstet."
  7. "Es ist vollbracht."
  8. "Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist."
  9. XII. Station: Jesus stirbt.
  10. XIII. Station: Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß Mariens gelegt.
  11. XIV. Station: Jesus wird ins Grab gelegt.
Die Gnaden des Geheimnisses des Leidens und Sterbens Jesu Christi mögen in meine Seele herniedersteigen und sie wahrhaft heiligen.

Der Heiland wird grausamst ausgestreckt und gekreuzigt




Hier zu:    Glorreicher Rosenkranz mit Betrachtungen

ANFANG

STARTSEITE